Jahresende

Im Dezember war ich so faul wie nie was das Posten angeht, nicht einmal Weihnachtsgrüße von Shanghai in die Welt habe ich geschafft!
Die kommen nun mit Verspätung – und dann auch noch aus Seoul, wo wir seit heute Nachmittag sind, über Silvester.

Eine Aussicht, die ihr mittlerweile oft gesehen habt, aber von der wir nie genug bekommen. Auf der Terrasse vom “M on the Bund”, vor unserem Weihnachtsdinner,

Weihnachten ist ja in China nichts Besonderes, dieses Jahr waren wir auch von den eher spärlichen Dekorationen enttäuscht.
Am Heiligen Abend haben wir beide etwas früher Schluss mit der Arbeit gemacht und sind – wie im vergangenen Jahr – zum Essen ins “M” gegangen.
Ausgezeichnete Entscheidung – man beachte nur die Nachspeisenplatte hier mit Martins heißgeliebter “Pavlova” oben drauf…

Das Titelbild habe ich an meinem Schreibtisch in der Klinik gemacht, am 17. Dezember, ein denkwürdiger Tag, weil unsere Damen an der Rezeption da in Dauerschleife unseren Bereich vorne mit “All I want for Christmas” von Mariah Carey beschallt haben.
Kein Witz, es lief die ganze Zeit in Endlosschleife, von 9:30 bis abends um Sechs. Vermute ich. Bin um 17 Uhr dann nach Hause geflüchtet.

Jetzt ist Schluss!
23.41 in Seoul (8 Stunden weiter als bei euch), und morgen müssen wir ernsthaft besichtigen gehen, einen der vielen Paläste gleich in der Früh.
Wünschen euch schöne restliche Feiertage!